Webnews | WordPress verteilt Zwangs-Update für unsicheres Plug-in | Betroffen ist die Erweiterung Loginizer. Ein Angreifer kann unter Umständen eine WordPress-Website vollständig kompromittieren. | 28.10.2020

Schon » registriert?

Email, Kennwort

»  Kennwort vergessen?

Events

» Alle Events

Sorten neu entdecken: Flurgang und Degustation

19.10.2020 - 00.00.0000, Enikerhof, Hünenbergstrasse 76, 6330 Cham/ZG (Treffen)

Von A wie Aubergine bis Z wie «Zlatni Medal»: Im Fokus dieses Anlasses stehen einige ausgewählte ProSpecieRara-Gemüseraritäten des Enikerhofs. Lassen Sie sich überraschen!Die definierte Route:Daniel Rüttimann (Inhaber Enikerhof), Samuel Hauenstein (Leiter Gruppe Anbautechnik Gemüsebau am FiBL) und Philipp Holzherr (Bereichsleiter Garten-, Acker- und Zierpflanzen bei ProSpecieRara) nehmen Sie mit auf einen Feldrundgang über den Enikerhof. Sie hören von Erfahrungen und Herausforderungen in Anbau und Produktion der ProSpecieRara-Spezialitäten.Als ProSpecieRara-Gütesiegelinhaber und begeisterter Küchenchef des Restaurants Rechberg 1837 brennt Carlos Navarro für spannendes Gemüse. Er begleitet Sie anschliessend durch die Degustation der schmackhaften Raritäten, wo Sie die kulinarischen Vorzüge der Sorten entdecken und Inspiration zur kreativen Verwendung in der Profiküche erhalten.Das Ziel der Mission: Entdecken Sie als Raronaut*in ausgewählte ProSpecieRara-Raritäten in Anbau, Ernte und Verarbeitung. Sie lernen verschiedene Gemüsearten und -sorten kennen und erfahren mehr über deren Herausforderungen im Anbau und deren Vorteile bei der Vermarktung und in der Gastronomie.Während der Degustation lernen Sie deren kulinarische Eigenschaften und Besonderheiten kennen und erfahren von geeigneten Verwendungsmöglichkeiten für die Profilierung in der Gastroküche.Sie lernen verschiedene Akteure aus der Produktion, der Verarbeitung und Gastronomie kennen und erweitern Ihr Netzwerk.Covid-19-Schutzkonzept: Obwohl die Flurbegehung draussen und die Degustation in einem genügend grossen Raum stattfinden, können wir nicht garantieren, dass die Mindestabstände von 1.5m zwischen den Teilnehmenden konsequent eingehalten werden können. Die Degustation wird so gestaltet sein, dass die hygienischen Bedingungen jederzeit gewährleistet sind. Es werden kostenlose Schutzmasken und Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen. Personen mit Krankheitssymptomen werden gebeten, den Anlass nicht zu besuchen.Dieser Anlass ist Teil des Projekts «Spezielle Gemüsesorten für die Nutzung in der Nischenvermarktung», welches im Rahmen des Nationalen Aktionsplans zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der pflanzengenetischen Ressourcen (NAP-PGREL) durch das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) unterstützt wird.

» Website

» Zurück zu 'Treffen'   » Zur Übersicht