Webnews | DuckDuckGo führt App Tracking Protection für Android ein | Mit dem neuen Beta-Feature blockt die Suchmaschine Third Party Tracker von Google oder Facebook bei Android Apps. | 28.11.2021

Schon » registriert?

Email, Kennwort

»  Kennwort vergessen?


Zufällige News:

Offener Brief von Sepp Holzer

Events

» Alle Events




Chlorella Mikroalgen 🍀 334 Tabletten
Ivarssons Nr. 1 - Made in Germany - Premiumprodukt
https://nem-shop.ch/produkte/algen--co//chlorella-mikroalgen-127808-334-tabletten


Bildhübsche junge schlanke 165cm Sex Doll
Zarter junger schlanker Engel mit tiefblauen Augen
https://seven-doll.com/de/home///bildhuebsche-junge-schlanke-165cm-sex-doll


Neu: Vitamin D3 K2 Tropfen vegan 🌞
Vitamin D3 mit K2 in perfekter Abstimmung
https://nem-shop.ch/produkte/vitamine//neu-vitamin-d3-k2-tropfen-vegan-127774


Langhaarige langbeinige 170cm Sex Doll
Zarter schlanker Engel
https://seven-doll.com/de/home///langhaarige-langbeinige-170cm-sex-doll


Neu: Vitamin A Tropfen 🍓 hochdosiert
Beugen Sie dem allgemeinen Vitamin-A-Mangel vor!
https://nem-shop.ch/produkte/vitamine//neu-vitamin-a-tropfen-127827-hochdosiert


Zierliche schlanke 155cm Sex Doll mit langer blonder Mähne
Heisser blonder verführerischer Engel mit langen schlanken Beinen
https://seven-doll.com/de/home///zierliche-schlanke-155cm-sex-doll-mit-langer-blonder-maehne


Web-News vom 17.11.21
Tracking-Pixels wurden einst nur von Spammern eingesetzt. Heute von borsenkotierten Weltkonzernen. Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieses Newsletters!
https://muinar.ch/know-how/nl/2021-11-17#wholeNl


Neu: Vitamin B12 Tropfen 50ml 🦊
Hochdosiert & vegan
https://nem-shop.ch/produkte/vitamine//neu-vitamin-b12-tropfen-50ml-129418


Web-News vom 10.11.2021
Anonymisierte Daten sind, sobald sie in genügender Menge vorliegen, nicht mehr anonym. Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieses Newsletters!
https://muinar.ch/know-how/nl/2021-11-10#wholeNl


Beste Art der Stromgewinnung

  • #0 admin 08.08.2009
    Was ist denn nun die wirtschaftlichste, unabhngigste, zuverlssigste Art der Stromgewinnung?
  • #1 Heliodator 31.07.2009  
    Das Wasserwirbel-Kraftwerk von Zotlterer, wie in den News dargstellt, finde ich schon berzeugend, weil es rund um die Uhr Strom liefert und die langsam drehende Turbine vom Dorfschmied repariert werden kann. Im Hochsommer, falls der Bach zuwenig Wasser fhrt, kann man ja mit etwas Fotovoltaik untersttzen, was meint Ihr?
  • #2 wal-meeting 31.01.2010  
    Die Zukunft liegt in den Quanten, unendliche Energie ohne etwas zu verbrauchen.
    Viktor Schaubergers, Nikolas Tesla`s damalige Entwicklungen brechen langsam durch.
    Viele bisherigen als Scharlatane verschrieene, beginnt man nun in ihrm Genie langsam zu begreifen.
    Helmut Scholze "Schli" mit seiner Vaakumenergie und vieles mehr findet ihr auf
    www.wal-meeting.blogspot.com

    Es gibt schon einige Gerte auf dem Markt
  • #3 Heliodator 31.01.2010  
    Auf http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/01/interview-mit-professor-vladimir.html seht Ihr auch neue Perspektiven zu l und Erdgas. Es ist genug von allem vorhanden, fragt sich nur wie BP/Shell dazu stehen, und wie der Umweltschutz dazu aussieht.
  • #4 Two Wolves 31.01.2010  
    Das war ein OT =D (Erzeugung von elektr. Strom)

    Wo finde ich Helmut Scholze auf wal-meeting.blogspot.com ?
  • #5 wal-meeting 19.03.2011  
    auf dem WAL-Meeting Blog gibt es eine Suchmaschine, da kannst du das Stichwort einsetzen und voila
    Helmut Scholze
    http://wal-meeting.blogspot.com/search?q=helmut+scholze
  • #6 Two Wolves 07.05.2011  
    Es ist schon auffllig, wie alles momentan ber grosse Kraftwerke luft, und kaum jemand berlegt, was man denn selber machen knnte. Man kann nicht mal selber Strom machen, man muss ihn einspeisen, sagt jedenfalls ein Gesetz. Die Photovoltaik-Anlagen auf den Hausdchern und die Windturbinen spielen berhaupt keine Rolle fr die Grundlast, denn diese muss erbracht werden, wenn wetterabhngige Kraftwerke nicht funktionieren. Dass man etwas beitrgt, das ist eine Idee, die so nicht funktioniert, denn noch wird ja kaum etwas gespeichert.
  • #7 Heliodator 07.05.2011  
    'Mit Wasser heizen: Seminarleiter Peter Salocher heizt seit einem Jahr ausschlielich mit Wasser. Wie das gehen soll? ?Das ist ganz einfach?, sagt er. Vor drei Jahren begann der Schweizer, der jetzt im Waldviertel lebt, mit seinen Versuchen. ?Ich habe mir einfach Sorgen ums Klima gemacht?, erklrt er seine Motivation. Mit Technik hatte er beruflich nichts am Hut, eigentlich ist er Therapeut. ?Im Internet bin ich sehr schnell auf diese Bauweise gestoen: Wasser wird in einer Zelle mit Strom in Wasserstoff und Sauerstoff gespaltet. Dadurch entsteht ein hochenergetisches Gas, das verbrannt wird. Damit wird geheizt?, erklrt er. Der Vorteil: Es entstehen keine Abgase.' - Evt. auch die Kommentare lesen. http://www.vol.at/news/vorarlberg/artikel/mit-wasser-heizen/cn/news-20100621-07223552#forum
  • #8 Heliodator 23.01.2012  
    'Im Jahr 2005 wurde ein Windkraft-Projekt Namens ?Breeze Two? von der HVB aufgelegt, Inhalt ca. 300 Maschinen. Wir haben der HVB bei Closing der Fonds, jeweils eine Risikoaufstellung mit entsprechender Analyse jedes Windparks abgegeben. Darunter waren auch Anlagen, deren Hersteller gab es schon gar nicht mehr, ihr Ruf war schlechter, als der von Atomkraftwerken. Da haben wir klar gesagt, wir wollen diesen Schrott nicht haben, da Schden vorhersehbar sind. Keine Chance, alle wurden trotzdem wie wild gekauft. Der Fonds wurde dann aufgelegt, und es zeigte sich, dass man lieber auf uns gehrt htte. Es traten Getriebeschden, Blitzschutzschden, Generatorschden und vor allem Betriebsunterbrechungsschden auf. Millionensummen. Die Versicherer waren die blichen Verdchtigen: Die Allianz, die AXA und spter auch die Gothaer. Die Prmien fr die Maschinen- und Betriebsausfallversicherung wurde nur zgerlich angehoben.

    Im Jahr 2007-2009 wurde dann das Projekt ?Breeze Three? aufgelegt, Inhalt 350 Maschinen jeden bsen Typs. Man kaufte wenn mglich, etwas mehr von den guten Anlagen, um etwas Risikostreuung zu bekommen. Aber auch hier wurde bei bsen Altanlagen wieder gut zugelangt. Dies waren alte GE-Wind, HSW (Husumer-Schiffswerke) und Vestas Anlagen. Besonders Anlagen der Type Vestas V-80 & V-90 2MW sind da enthalten. Die Leser fragen sich na und?!? Ja, fr diese Anlagen zahlen die Versicherungsschafe heute noch Zuschlagsprmie. Die Maschinen waren bekannt fr Fundamentschden (fehlende Bewehrung = zu wenig Stahl), aber sie wurden obwohl dieser Serienschaden bekannt war, trotzdem gebaut. Die Versicherer schlossen Schden entsprechend wegen Vorhersehbarkeit aus. Nach Fertigstellung dieser Anlagen, sind bei fast 90% von ihnen, nach einem Jahr bereits Risse aufgetreten. Die Anlagen wurden auf z.T. 50% ihrer Leistung gedrosselt, weil die Standsicherheit gefhrdet war. Einzelne Anlagen wurden auch von Gemeinden komplett Stillgelegt, aber erst wenn es gar nicht mehr ging, man mchte ja nicht sein ?grnes Prestigeobjekt? kaputt machen. Dazu kam, dass der Hersteller sehr wenig kooperativ war und Schden gar nicht anerkannte.

    In beiden Projekten Breeze 2+3, sind ca. 650 Windkraftanlagen enthalten. Diese stehen zu 90 % alle in Deutschland und in Frankreich. Darunter sind Maschinen mit fehlenden Blitzschutzkappen an den Rotorblttern und Probleme mit Generatoren gekauft worden. Die Altmaschinen sind im Rahmen von Gutachtern erstmal auf Mngel untersucht worden. Es scheint, dass man den Fonds als ganzes betrachtet wurde und dass alles was negativ erscheinte, sofort schlecht geredet wurde. [...]

    Eine WEA kostet in der Erzeugung bis zum Aufbau und Probebetrieb mehr Energie, als sie im Leben jemals einspeisen wird. Alleine durch die sptere Wartung und Austausch von Getrieben, Generatoren, Rotorblttern und sonstiges, wird unendlich viel Energie bentigt. Alleine jedes Mal diese fetten Dieselkrne kommen zu lassen, teilweise ber Strecken von 300 ? 500 km. Geschweige denn, was da z.T. auf den Autobahnen und Naturschutzgebieten rangekarrt werden mssen. Was viele auch nicht wissen ist, dass jede WEA nicht nur Stromproduzent ist, sondern auch Strombezieher ist! Die deutschen Binnenanlagen bringen vielleicht 40-55% von dem was in dem Windgutachten reingeschrieben wurde.

    Die HVB drfte ein grosses Rad in dieser Branche drehen. Vermutlich werden diese Anlagen in geschlossene Fonds eingebracht und an die blichen Grn- und Zahnarzt-Schafe verklopft. Was da verbaut wird, interessiert nicht, denn sobald die Fondanteile verkauft sind, geht das Risiko ohnehin an die Schafe ber.

    Man sieht an diesem Beispiel sehr schn den Unterschied, zwischen einer Investition, die in einem Inhaber gefhrten Unternehmen gettigt wird und einer Investition in einem solchen Finanzvehikel Unternehmen. Beim Inhaber gefhrten Unternehmen achtet dieser, dass die angeschafften Betriebsmittel mglichst von hoher Qualitt sind und das Preis- Leistungsverhltnis ausgeglichen ist. So, dass man nach dem Abschreiben der Anlage mglichst lange gutes Geld einfahren kann. Bei diesen Finanzvehikel Unternehmen, wird mglichst billig eingekauft damit die Finanzbranche mglichst frh mglichst viel mitschneiden kann. Gehen die Betriebsmittel dann weit vor ihrer Amortisation kaputt, muss der Schafsinvestor eben nachschieen. Der Finanzheini hat seine Kohle und sein Boni aber schon erhalten. Ich hoffe die Zeit kommt wieder, in der Unternehmen entsprechend bodenstndiger Kaufmannsmanier gefhrt werden und diese Banker nichts mehr zu melden haben.

    Nein, viel schlimmer als bei einem Konzern: hier wird das Risiko an grne Investment-Schafe ausgelagert.

    Der Sohn eines alten Schulfreundes arbeitet fr eine Firma, die europaweit die Fundamente fr die Windmhlen herstellt. In diesen Fundamenten sind - je nach Gre der Mhle - zwischen 1.000 und 4.000 Tonnen Beton vergossen! Das fhrt natrlich auf Dauer zu einer Bodenverdichtung, die dann keine landwirtschaftliche Nutzung mehr zulassen wird. Will heien: Diese Flchen werden bald nicht mehr fr die Erzeugung von Nahrungsmitteln nutzbar sein. Und nur zur Erinnerung: Mittlerweile stehen von diesen Monstern mehr als 23.000 Stck hier in der BRD herum und verschandeln die Landschaft und vernichten landwirtschaftliche Nutzflchen!

    Wer soll denn - nach dem Scheitern dieser idiotischen Idee - jemals diese Millionen Tonnen Beton wieder ausgraben? Ich wre meinerseits dafr - und wrde es liebend gern auch persnlich beaufsichtigen, da das genau die tun, die heute diesen Wahnsinn zu "Staats"-Politik erhoben und auch noch subventioniert haben. Und zwar mit ihren Fingerngeln!

    Was kostet allein die Erzeugung und der Transport dieses Betons an Resourcen und Energie? Spielt keine Rolle, ist ja alles fr einen "guten, grnen Zweck". Diese Branche lebt in Wirklichkeit von 2 Sachen: a) die Energiefrderung, die alle Stromkonsumenten zahlen mssen - ausser die Grossindustrie natrlich b) einer grossen Anzahl von grnen ko-Investorschafen'

    hartgeld.com

» Zur Übersicht

Autonome Stromversorgung: Philipp Brckmann. Von der einfachen Beleuchtungsanlage bis zur autonomen Versorgung von kleinen Handwerks- oder Landwirtschaftsbetrieben.  » Kopp-Verlag

Die Botschaft des Wassers: Dem japanischen Forscher Masaru Emoto ist es gelungen, die Qualitt des Wassers sichtbar zu machen, indem er es gefriert und dann die Kristalle fotografiert. Sehen Sie in diesem Buch die Wasserkristalle aus verschiedenen Orten und Stdten der Welt. Die Unterschiede sind kaum zu glauben...  » Kopp-Verlag