Webnews | Chinesische Staatszeitung sieht Zustimmung Pekings zum Tiktok-Deal gefährdet | Die Bedingungen des Deals mit den US-Konzernen Oracle und Walmart „verletzen Chinas nationale Sicherheit, Interessen und Würde“ | 23.09.2020

Schon » registriert?

Email, Kennwort

»  Kennwort vergessen?


Zufällige News:

Die Saat des Bösen

Events

» Alle Events




Neue Haare mit Gerstengras 🍀 Es spricht sich langsam herum, dass Gerstengras das Haarwachstum tatsächlich auffrischt. Die deutliche Wirkung wird in diesem Video detailliert gezeigt 👀


Gehirndoping mit Vitamin B12 😮

Kann man mit Vitamin B12 sein Gehirn dopen? Einige hilfreiche und vielversprechende Beispiele in diesem Video!

https://www.youtube.com/watch?v=f4SerEpq-u0


😍Bio Gerstengras ⠀

Gerstengras fördert sichtbar das Haarwachstum. Dazu gibt es zahlreiche Videos auf Instagram und in Youtube. Ein Beispiel: https://nem-shop.ch/videos/neue-babyhaare-mit-gerstengras


Neue Babyhaare mit Gerstengras!

https://nem-shop.ch/videos/neue-babyhaare-mit-gerstengras


CBD-Öl: Meine Erfahrung als chronische Schmerzpatientin - https://nem-shop.ch/videos/erfahrungen-mit-cbd-oel-11088


Die Sango Meereskoralle enthält basisches Calcium und Magnesium, die in natürlicher Form vorliegen und zusätzlich angereichert sind mit einer Vielzahl von weiteren Spurenelementen. https://nem-shop.ch/produkte/algen--co//sango-meereskoralle127774


OPC 🍇 auch bei Allergien! OPC bei Heuschnupfen und Allergien - Erfahrungsbericht und Studien - viel Spass mit diesem Video! https://nem-shop.ch/videos/opc-127815-auch-bei-allergien


Chlorella-Tabs enthalten am meisten Chlorophyll, den grünen Schutzstoff der Natur. Das Chlorophyll wiederum ist dem Hämoglobin, dem roten Blutfarbstoff des Menschen, sehr ähnlich. https://nem-shop.ch/videos/chlorella---wirkung-gegen-toxine


🚀Zeolith ist ein Naturheilmittel: Es ist ein Gesteinsmehl, und das Gestein kommt in der Natur vor 🗻. Man kann es daher weder synthetisieren, noch monopolisieren, deshalb besteht kein Interesse für die Pharma-Industrie.

Mehr Info: https://nem-shop.ch/produkte/mineralien//zeolith-pulver-1000g-ultrafein


Diese Pflanzen wachsen besser zusammen

  • #0 Two Wolves 07.05.2011
    Wer Monokulturen nicht mag und stattdessen wie in der Natur ein Gemisch aus verschiedenen Pflanzen vorzieht, spart Zeit und befrdert das Wachstum der Pflanzen. Hier steht, was gut zusammenpasst.
  • #1 Two Wolves 07.05.2011  
    Rosen werden nicht von Lusen und Ameisen befallen, wenn ganz in der Nhe Pflanzen wachsen, die therische le verbreiten. Hierzu zhlt Lavendel, aber auch Minze.
  • #2 Two Wolves 07.05.2011  
    Tomaten profitieren von Ringelblumen, wie so manche andere Pflanze. Der Grund dafr sind die wandernden Wurzelnematoden, welche die Ringelblume verschwinden lsst.
  • #3 Heliodator 15.06.2011  
    Erdbeeren werden nach Sepp Holzer ssser, wenn sie in der Nhe von Steinen wachsen. Knoblauch wirkt pilzhemmend auf Erdbeeren, weshalb sie von einer Kombination profitieren.
  • #4 Heliodator 15.06.2011  
    Gartenbohnen und Bohnenkraut sind eine bewhrte Kombination: Das Bohnenkraut hlt die Schwarze Bohnenlaus ab, die den Bohnen sonst schwer zu schaffen macht.
  • #5 Two Wolves 16.06.2011  
    Stehen neben Rosen stark duftende Kruter, werden die Rosen seltener von Blattlusen befallen. Die gngigen Begleiter sind Lavendel, Ysop, Salbei und Thymian.
  • #6 Two Wolves 20.06.2011  
    Tomaten profitieren von der Petersilie, die in der Nhe wchst. Auch Basilikum, Minze, Rosmarin, Salbei und Schnittlauch helfen den Tomaten.
  • #7 Heliodator 10.07.2011  
    Gelbe Rben (Mhren) und Zwiebeln: Ich pflanze drei Reihen Zwiebeln und rechts oder links auen eine Reihe Mhren. Das Kraut von den Rben wird ja buschig und wenn man abwechselnd 1 Reihe Rben und 1 Reihe Zwiebeln macht, dann werden die Zwiebeln gerne von den Mhren bedeckt und verkommen dann. Man kann auch auf einer Seite Spinat sen, der nach dem abernten von Salat ersetzt wird. Ab und zu 1 Tagetes (Studentenblume) dazwischen pflanzen das hilft gegen Wurzellchen (Nematoden), welche gerne den Salat befallen. Zwiebeln wehren die Mhrenfliege ab und Mhren die Lauchminiermotte und so ist beiden geholfen.
  • #8 Heliodator 10.07.2011  
    Eine gute Gruppe ist auch Kohl/Sellerie/Buschbohnen. Man pflanzt abwechselnd 1 Kohl (wei oder rot) und 1 Sellerie. Rechts und links aussen Buschbohnen. Die Buschbohnen werden nach der Ernte weggenommen und das Kraut hat Platz. man kann auch noch etwas Salat nachpflanzen. 1 Borretsch und/oder 1 Ysoppflanze am Beetrand wehren Kohlweilinge ab. Sellerie und Lauch geht auch sehr gut. Man pfanzt den Sellerie auf eine kleine Hgelreihe und den Lauch ins Tal. Durch Regen oder gieen sinkt die Erde vom Selleriehgel nieder (Sellerie will ja nicht tief stehen) und schwemmt zugleich den Lauch an der hiermit lnger wei wird.
  • #9 Heliodator 10.07.2011  
    berall ein paar Ringelblumen, Tagetes oder Borretsch stehen lassen. Das sieht schn aus, ist gut fr den Boden (Nematoden) und lockt viele Insekten, Bienen und vor allem Hummeln an.
  • #10 Two Wolves 20.04.2012  
    Die Indianer Nordamerikas pflanzten Krbisse in Mischkultur mit Mais und Bohnen. Die Kombination erweist sich immer noch als genialer Schachzug: Zuckermais dient den Bohnen als Rankhilfe, diese reichern ber Knllchenbakterien an ihren Wurzeln Stickstoff im Boden an und versorgen Mais und
    Krbispflanzen mit den ntigen Nhrstoffen.
  • #11 Heliodator 29.04.2012  
    Wenn Salate zwischen normal gepflanzte Kohlkpfe gest werden, dann rumen die fertigen Salate bereits wieder den Platz, wenn die Kohlkpfe so gross werden, dass sie selbst diesen Platz brauchen.

    Radieschen mit Karotten gemeinsam ausgest werden nicht nur geerntet, bevor die
    Karotten den Platz brauchen, sie sorgen auch gleich ein wenig fr das
    sowieso ntige ausdnnen der aufgegangenen Karotten.
  • #12 Heliodator 30.04.2012  
    Sellerie, Blumenkohl und Tomaten: Sellerie vertreibt Kohlweiling, Kohl verhindert Sellerierost und Selleriefliege sowie Blattfleckenkrankheiten an Tomaten, Tomaten stimulieren das Wachstum, vertreiben den Kohlweiling - aber gengend Platz lassen fr alle drei Pflanzen

» Zur Übersicht